Gipfelstürmer

Der Mann holt die Piratenflagge ein, zumindest halte ich die vier schwarzen Köpfe mit den Stirnbändern zunächst dafür. Dazu passt auch die zerfranste rechte Seite. Zerfleddert eben, wie es sich für Piraten gehört – und die Karibik, wo ich mich gerade befinde.


Das T-Shirt des Mannes leuchte so blau wie das Stück wolkenfreier Himmel schräg über ihm und passt zu der Flagge, die er als nächstes hisst: ein schwarz-blau-weißes Dreieck auf rotem Grund, in dem die Sonne strahlt. Die Flagge Antigua und Barbudas.


Seit 1981 ist die Insel unabhängig. Nelson war hier, die Franzosen waren hier, Columbus segelte daran vorbei. Antigua gehört zu den Kleinen Antillen oder Inseln unter dem Winde. Der höchste Berg der Insel hieß früher Boggy Peak, jetzt Mount Obama. Laut Taxifahrer wurde er vom Premierminister höchstpersönlich so umbenannt in Anerkennung von Barack Obamas „Erklimmen des höchsten Gipfels, den ein schwarzer Mann erreichen kann“. Andere Zeiten. Aber der Wind kann sich auch wieder drehen, so wie sich die Flagge ändern kann.

Bei der vierköpfigen handelt es sich übrigens um die Flagge Sardiniens. Der Inhaber des Hotels ist Italiener.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s